Cesare Giaccone

Regionen
„Der Chef“ und sicherliche eine piemontesische Legende.
Längst bevor man über SLOWFOOD sprach war er schon der Inbegriff authentischer, regionaler Küche: Cesare Giaccone. Wir haben diesen aussergewöhnlichen, begnadeten Koch während eines Fotoshootings auf dem Weingut FONTANAFREDDA in Serralunga d‘Alba kennengelernt. Es springt sofort ins Auge, mit welcher Leidenschaft und Hingabe dieser ehrwürdige Mensch seinen Beruf ausübt. Und man wagt es angesichts der Bilder nicht zu glauben: ein warmherziger Mann, gewiss mit Ecken und Kanten, aber solange alles nach seiner Pfieife tanzt, sehr, sehr verträglich. Eben ein Genie, das seine Menükarten noch eigenhändig malt.


FONTANAFREDDA ... die Muse des Grafen
Mehr als 130 Jahre Landschaft für den Wein. Das Weingut wurde 1878 vom Grafen Emanuele Guerrieri, dem leiblichen Sohn von Vittorio Emanuele II, dem ersten König von Italien, als Beweis seiner Gunst zur Rosa di Mirafiori gegründet. In einer faszinierenden Landschaft erstreckt sich das Landgut auf über 100 Hektar Fläche in den Gemeinden Serralunga d‘Alba, Barolo und Diano d‘Alba im Piemont. Die Weinberge sind wie ein Amphitheater rund um das Anwesen angeordnet, und die typischen braun- und ockerfarbenen Gebäude bilden den Rahmen für die berühmte Villa der „Bela Rosin“, die im Grün der jahrhundertealten Bäume eingebettet ist.

VILLA CONTESSA ROSA ...
Man betritt ein Restaurant, besucht aber eher eine bemerkenswerte Persönlichkeit. Als wir Cesare treffen, residiert er im Rahmen eines zeitübergreifenden kulinarischen Projektes im renommierten Ristorante VILLA CONTESSA ROSA im „Weindorf“ FONTANAFREDDA. Ein stimmungsvoller Gastraum, mit nur wenigen in reinem GRANDE-Weiß eingedeckten Tischen, der eindeutig von Cesare und dem riesigem rotem Küchenblock dominiert wird. Cesare Giaccone zählt zu den 10 besten Köchen der Welt. Neben vielfacher internationaler Reputation erfuhr er auch in jüngster Zeit, von deutscher Seite her, deutliche Anerkennung. Am 12. Juli 2010 wurde er im Rahmen der INTERNATIONALEN ECKART WITZIGMANN - Preisverleihung für sein Lebenswerk geehrt.