RISOTTO CON FUNGHI PORCINI

Regionen
Zutaten für 4 Personen
800-900 ml Wasser, ca. 50 g Butter, 350 g Acquerello-Reis, 2 TL Salz, ca. 50-60 g getrocknete Steinpilze, 1 Knoblauchzehe fein gehackt, 1/2 Bund glatte gehackte Petersilie

Zubereitung
Getrocknete Steinpilze müssen ca. 20 Minuten in Wasser eingeweicht werden, bevor man sie laut Rezept weiterverarbeitet. Sie sollten vom Wasser gerade bedeckt sein. Anschließend gut abtropfen lassen.
Das Wasser zum Kochen bringen und beiseite stellen. 1 EL Butter in einem Topf mit dickem Boden zerlassen. Den Reis hinzufügen und umrühren, bis alle Körner ganz mit Butter überzogen sind. Mit etwa der Hälfte des Wassers aufgießen, so dass der Reis komplett bedeckt ist, und umrühren. Aufkochen lassen und die Hitze reduzieren. Der Risotto sollte nur leise köcheln. Hin und wieder mit einem Holzlöffel umrühren. Der Reis darf keinesfalls am Topfboden ansetzen. So lange Wasser zugeben, bis ein sämiger Brei entsteht.
Während der Reis kocht, ein paar Stücke der Steinpilze zum Garnieren von beiden Seiten braten, sodass sie Farbe annehmen. Die restlichen Pilze grob hacken und mit dem Knoblauch in 1 EL Butter dünsten.
Wenn der Reis nach 15 - 18 Minuten gar ist, in der Mitte aber noch einen festen Kern hat, salzen. Die gehackten Pilze, Petersilie, sowie die restliche Butter unterrühren.
Die gebratenen Pilzscheiben auf das Risotto geben und sofort servieren.